Menstruationstasse / Menstruationsbecher

Menstruationstassen – häufig auch Menstruationsbecher genannt – sind eine sehr beliebte, wenn auch leider wenig bekannte Alternative zu Tampons und Monatsbinden für die gewissen „Tage einer Frau„.

Bei starken Regelblutungen, Regelschmerzen und Unverträglichkeit von Tampons können Menstruationstassen eine gute Alternative sein. Diese Internetseite wurde ins Leben gerufen, um Frauen über die Verwendung dieser Produkte näher zu informieren. Du findest hier tolle Anregungen und Angebote, wenn Du Dir eine Menstruationstasse kaufen willst oder einfach nach Antworten auf viele Fragen suchst, weil dir dieses Thema noch fremd ist:

Finde hier die richtige Antwort auf Deine Fragen:

» Was ist eine Menstruationstasse?
» Wie lange gibt es Menstruationstassen schon?
» Vorteile und Nachteile einer Menstruationstasse?
» Die richtige Größe und Anwendung?

» Erfahrungen und Meinungen anderer Frauen?
» Menstruationstasse kaufen, wo und wie teuer?
» Aktuelles – Blog.

UNSER BUCHTIPP | Alles über Zyklus, Tage, Fruchtbarkeit
zyklus-tage-fruchtbarkeitWas ist los in meinem Körper?
Kompetent, erfrischend natürlich und ohne falsche Tabus schildert die Frauenärztin Dr. Elisabeth Raith-Paula die Vorgänge des weiblichen Körpers. Für junge Mädchen wie für erwachsene Frauen ein hilfreiches Nachschlagewerk.

>> Alles über Zyklus, Tage, Fruchtbarkeit


Was genau ist eine Menstruationstasse?

Menstruationstassen richtig anwenden

Menstruationstasse: Anstatt sie zu wechseln, wird die Tasse einfach entnommen, entleert, ausgespült und wieder eingesetzt. Sie kann bis zu 30ml Flüssigkeit speichern.

Die Menstruationstasse, auch unter Begriffen wie Mondtasse, Menstruationsglöckchen, Menstruationsbecher und Menstruationskappe bekannt, ist ein flexibler trichterförmiger Becher. Sie besteht aus elastischem Silikon, Latex oder Elastomer. Die Tasse dient der Frau zum Auffangen der Regelblutung und wird wie ein Tampon in die Scheide eingeführt.

Tampons und Monatsbinden haben die Eigenschaft die Regelblutung aufzusaugen.
Hier unterscheidet sie sich deutlich zu den üblichen Tampons und Monatsbinden.

Die Tassen saugen die Flüssigkeit nicht auf, sondern fangen sie in ihrer Kelchartigen Form auf. Je nach Stärke der Regelblutung muss die Tasse über viele Stunden nicht entleert werden und kann so bis zu über 30 ml Flüssigkeit sicher auffangen.

Der wohl größte Vorteil einer Menstruationstasse zeigt sich vor allem dann, wenn sie voll ist. Anstatt diese wie ein Tampon oder eine Monatsbinde zu wechseln, wird die Tasse einfach entnommen, ausgeleert, ausgespült und gereinigt, und kann im Anschluss sofort wieder eingesetzt werden.

Eine Frau benötigt in all den Jahren mehr als 10.000 Tampons oder Binden, die sie kauft und nach jedem Gebrauch zwangsläufig in den Abfall wirft. Die einmaligen Kosten der Menstruationstasse liegen zwischen 25€ und 35€. Bei guter Pflege halten diese mehrere Jahre und sparen neben Müll, so ganz nebenbei noch viel Geld.

Wie lange gibt es die Menstruationstasse schon?

Es war der 03. August im Jahre 1937, als die US Schauspielerin Leona Chalmers den ersten Menstruationsbecher – einen selbst entworfenen, aber noch ziemlich harten Gummibecher – patentieren ließ und ihn sogleich in Ihrem damals erschienenen Buch „The Intimate Side of a Woman‘s Life” vorstellte und beschrieb. Eine damals ausgestellte Kopie des US Patent 2089113 und eine Skizze und Abbildung der ersten Menstruationsbecher findet man auch heute noch im Internet.

L. Chalmers war zur damaligen Zeit sicherlich überzeugt, eine günstige und perfekte Lösung für die Regelblutung der Frau während des Menstruationszyklus gefunden zu haben. Leider ist die Menstruationstasse bis heute nie sehr bekannt geworden und fristet sein Dasein als ein wenig bekanntes Rand- und Nischenprodukt. Vielen Frauen ist diese günstige Tamponalternative bis heute immer noch – leider muss man sagen – völlig unbekannt.

In den vergangenen Jahren haben Menstruationstassen wieder sehr an Popularität gewonnen. Die Hersteller verwenden mittlerweile sehr hochwertige, äußerst flexible und sehr verträgliche Materialien. Mit der damaligen Erfindung haben diese Produkte somit nicht mehr viel zu tun. Für die allermeisten Frauen sind sie ohne Probleme anwendbar und zudem sehr günstig in der Anschaffung. Leider sind die Produkte nur selten im Handel wie Drogerien oder Apotheken zu finden. Möchtest Du Menstruationstassen bestellen, so geht das am besten übers Internet wie hier bei Amazon.

Fazit

Menstruationstassen oder Menstruationsbecher, gleich wie man sie auch nennen mag, sind gut verträglich, haben keine Bleichmittel oder andere Giftstoffe und sind für jede Altersgruppe der Frauen geeignet. Sie sind günstig in der Anschaffung und sparen über die Jahre jede Menge Geld. Ausserdem sind sie Umweltfreundlich und produzieren keinen Abfall, der bei Tampons und Binden Monat für Monat anfällt.

Der Menstruationszyklus der Frau.

Menstruationszyklus der Frau